*
Menu

Dunkelfeldmikroskopie nach Prof. Dr. Enderlein

Bei der Dunkelfeld-Vitalblut-Untersuchung nach Prof. Dr. Enderlein wird ein lebender Bluttropfen mit Hilfe eines speziellen Dunkelfeld-Mikroskops untersucht. Man benötigt dazu lediglich einen kleinen Blutstropfen aus einem Finger. Das Untersuchungs-Ergebnis gibt Aufschluss über die Gesamtsituation des Körpers und

ablaufende Krankheitsvorgänge. Die Auswertung erfolgt sofort im Beisein des Kunden und  mit ausführlicher Erklärung der auf einem Bildschirm sichtbaren Phänomene. Die Analyse bildet gleichzeitig die Basis für die SANUM-Therapie nach Prof. Dr. Enderlein.

Der menschliche Organismus lebt in ständiger Symbiose (Zusammenleben zum beiderseitigen Nutzen) mit zahlreichen Kleinstlebewesen. So ist auch das Blut von verschiedenen Mikroorganismen besiedelt. Nach Enderlein lassen sich diese bestimmten Entwicklungskreisläufen zuordnen.

Für unseren Organismus haben dabei vor allem die vielfältigen Formen der Schimmelpilze Mucor racemosus und Aspergillus niger eine zentrale Bedeutung. Die niederen Entwicklungsstufen dieser beiden Blutsymbionten sind für uns unschädlich und ein unersetzlicher Teil des Gesamtorganismus. Sie beeinflussen wesentlich den Zustand des Blutes, des Knochenbaus u.v.m. Wenn sich aber das Lebensumfeld, das sogenannte Milieu verändert, entstehen pathogene d.h. krankmachende Formen.

Falsche Lebensweise und Ernährung beeinflussen massiv das Milieu und fördern so die Aufwärtsentwicklung der Mikroben mit der Folge bestimmter Krankheiten. Einer der beiden im Blut lebenden Symbionten, der Mucor racemosus, bewirkt durch seine Höherentwicklung u.a. Durchblutungsstörungen und deren Folgeerscheinungen wie venöse Stauungen, Thrombosen, Krampfadern, Hämorrhoiden, Beingeschwüre, bestimmte Formen des Bluthochdrucks.

Die Dunkelfeldmikroskopie ersetzt nicht den Arztbesuch!

Dunkelfeld-Vitalblutuntersuchung

Möglichkeiten der Dunkelfeld-Diagnostik

  • Beurteilung des „Blutmilieus“; lebendes Blut wird betrachtet und beurteilt ohne Verfälschung durch Färben und/oder Fixieren.
  • Beurteilung des Säuren-Basen-Haushaltes im Blut ; Rückschlüsse auf Säuren-Basen-Haushalt im übrigen Körper.
  • Hinweise auf Durchblutungsprobleme
  • Hinweise auf Entzündungen, Infektionen, Allergien und Unverträglichkeiten.
  • Hinweise auf Eisenmangel-bzw. Eisenverwertungsstörungen
  • Hinweise auf Blutungen im Körper
  • Hinweise auf Störungen im Bereich der Leber, Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse, Nieren, Darm.
  • Hinweise auf Störungen im Immunsystem (sowohl zellulär als auch regulatorische Abwehr).
  • Hinweise auf Schadstoffbelastung
  • Erkennen von symbiontischen Entgleisungen mit Zuordnung zu den jeweiligen Zykloden.

Mit der Dunkelfeld-Diagnostik erhalten wir wichtige Hinweise auf Krankheiten und Störungen im Körper. Dunkelfeld-Diagnostik hat allerdings auch Grenzen. So ist z.B. das  Diagnostizieren von Krebs oder Hashimoto-Thyreoiditis oder einer linkseitigen Nierenbeckenentzündung oder einer Quecksilberbelastung NUR anhand des Vitalblutbildes UNMÖGLICH! Wir erhalten jedoch wichtige zielgerichtete Hinweise, denen wir in der Anamnese oder in weiteren Untersuchungen folgen.

Vorteile der Dunkelfeld-Diagnostik

  • Ermöglicht das Erkennen von Krankheitstendenzen, bevor Laborwerte abweichen – wirkliche Vorsorgeuntersuchung
  • Sofortiges gezieltes therapeutisches Eingreifen, selbst wenn die Ursache der Erkrankung (noch) nicht bekannt sein sollte.
  • Ausgezeichnete Therapiekontrolle – nach  zielgerichteter Therapie ( mit hochwertigen z.B. Nahrungsergänzungsmitteln, Isopathie, verschiedener Kräuteranwendungen, Nahrungsumstellung etc.) zeigen sich deutliche Blutbildveränderungen bereits nach durchschnittlich 8 Wochen
  • Für  den Menschen nachvollziehbar und verständlich!

Dunkelfeldmikroskopie

Erythrozyten - Filite
Gut erkennbar die verformten Erythrozyten. Dies kann auf eine Leberfunktionsstörung hin deuten. Weiter sehen wir auf dem Bild  "Filite". Diese weißen spinnerweben artige Struktur im Hintergrund  deutet auf ein saures Milieu im Blut.

Geldrollen
Hier sieht man die Bildung von sog. "Geldrollen". Die darauf hinweisen, dass die Durchblutung beeinträchtigt ist.

Symplasten
Hier sieht man einen Symplasten, der auf einen bestimmten Erregerformkreis hindeutet.

Dunkelfeldmikroskopie 1. Analyse               ca. 120 min.  € 120,-
Kontroll-Analyse €   90,-
Kinder bis zum 16. Lebensjahr €   70,-

Preise inkl. 20 % MwSt.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail